01.07.2019 Projekt Girasole: Prävention in der Hausarztpraxis stärken

Evaluationsbericht. Tessiner Hausärztinnen und Hausärzte motivierten in den letzten vier Jahren Erwachsene zwischen 40 und 75 Jahren zu einem gesünderen Lebensstil. Mit Erfolg, wie die Evaluation zeigt.

Bildstrecke Projekt Girasole: Prävention in der Hausarztpraxis stärken

TODO CHRISTIAN

Erwachsene im Alter zwischen 40 und 75 sind für die Prävention schwer erreichbar, sind aber oft mit Hausärztinnen und Hausärzten in Kontakt. Diesen Kanal über die Hausärzte nutzt der Kanton Tessin mit dem Projekt «Girasole» für die Prävention. Konkret bildet er Gesundheitsfachpersonen in Hausarztpraxen in motivierender Gesprächsführung weiter. Mit Hilfe dieser Technik motivieren, begleiten und bestärken die Gesundheitsfachpersonen ihre Patienten hin zu einem gesünderen Lebensstil.

Nun zeigt die Evaluation: «Girasole» wirkt. Patientinnen und Patienten haben dank dem Projekt ein gesteigertes Wohlbefinden, sind motiviert und übernehmen Verantwortung für die eigene Gesundheit. Ein Vorher-Nachher-Vergleich bei 90 Patientinnen und Patienten zeigt: 28 Prozent gaben eine Verbesserung ihres allgemeinen Gesundheitszustandes an. Bei 52 Prozent ging der BMI zurück, 34 Prozent bewegten sich nach der Intervention mehr und 54 Prozent reduzierten ihre Sitzdauer. Sechs Patienten hörten auf zu rauchen.

Links

Kontakt

Antoine Bonvin
Sektion Prävention in der Gesundheitsversorgung

Nach oben